IEEE Germany Student Conference 2018
25.-26.10.2018 | Magdeburg

Notification: 31.08.2018

Home

Herzlich Willkommen auf der Seite der IEEE Germany Student Conference 2018!

Die IEEE Student Conference ist eine kostenlose Veranstaltung von Studenten für Studenten und findet mittlerweile zum 8. Mal statt. Wir freuen uns, dass wir das internationale Event vom 25. bis 26.10.2018 in Magdeburg organisieren können.

Gruppenfoto

Gruppenfoto der IEEE Germany Student Conference 2016 in Magdeburg

Ziel der Konferenz

Das Ziel der Konferenz ist es, Studenten der Elektrotechnik, Informationstechnik und Informatik eine Möglichkeit zu geben, ihre interessanten Ergebnisse aus eigenen wissenschaftlichen Arbeiten (Abschlussarbeiten, Forschungsprojekten, ...) in Konferenz-Atmosphäre zu präsentieren. Dadurch könnt ihr bereits erste Erfahrungen im Schreiben von wissenschaftlichen Publikationen und das entsprechende Präsentieren vor Fachpublikum üben. Die drei besten Beiträge werden mit attraktiven Preisgeldern honoriert.

Thematische Ausrichtung

Wir laden jeden Studenten der Fachrichtungen Elektrotechnik, Informationstechnik und Informatik ein, aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse zu präsentieren. Durch die breite thematische Aufstellung, bietet die Konferenz für alle Vortragenden und Zuhörenden die einmalige Möglichkeit einen spannenden Einblick in die aktuellen Forschungsschwerpunkte aus vielen Bereichen der Elektrotechnik, Informationstechnik und Informatik zu erhalten.

Konferenzort

Die Landeshauptstadt Magdeburg ist eine dynamische Stadt, welche sowohl ein starker Wissenschaftsstandort der Region als auch eine bedeutende Kulturstadt Deutschlands ist. Durch die günstige Lage direkt zwischen Berlin und Braunschweig ist eine gute Anbindung über die A2, A14 sowie den Regional- und Fernverkehr gegeben. mehr...

Deadlines

alarm Einreichung: 15.07.2018
30.07.2018
alarm Benachrichtigung: 15.08.2018
31.08.2018
alarm Finale Version: 15.09.2018
alarm Konferenz: 25.-26.10.2018

Registrierung


Um dich zu registrieren, einen Beitrag einzureichen und deine Einreichungen zu verwalten, folge bitte dem folgenden Link.

Beitrag einreichen

Anmeldung

Wir nutzen für die Planung unserer Konferenz das sogenannte Conftool. Hier könnt ihr euch ein Account anlegen, euch anmelden und euer "Preliminary Full Paper Manuscript" einreichen. Dieses wird von von den Reviewern bewertet. Ihr bekommt anschließend ein entsprechendes Feedback (Notification of Acceptance). Wenn euer Beitrag für die Konferenz angenommen wurde, erfolgt von euch die Einreichung des Camera Ready Final Papers.

Anmelden

Informationen für Autoren

Preliminary Full Paper Manuscript

Komplettes Paper, mit allen relevanten Ergebnissen. Umfang 4-6 Seiten. Formatvorlage: siehe unten. Sprache: Deutsch oder Englisch (bevorzugt)

Camera Ready Final Papers

Einarbeiten von Vorschlägen der Reviewer, anpassen letzter Feinheiten.

Vortrag

Solltest du zur Konferenz eingeladen werden, musst du in einem kurzen Vortrag deine Arbeit den anderen Teilnehmern und der Jury vorstellen. Die genaue Länge des Vortrags wird bekannt gegeben, sobald die Anzahl der Vortragenden feststeht. Die Sprache kannst du selber wählen, allerdings werden englischsprachige Vorträge bevorzugt, da sie sicherstellen, dass alle Teilnehmer dem Vortrag folgen können. Beim Vortrag solltest du:

  • die Zeitvorgabe einhalten
  • eine gute Übersicht über das Thema deines Papers geben
  • dein Thema für die Zuhörer verständlich erklären
Vorlagen

Bitte nutzt die hier zur Verfügung gestellten Templates zum Erstellen eures Papers. Falls es Fragen gibt, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Bitte benutzt unter keinen Umständen das US Letter Format, da dies in den Proceedings auf A4 gestreckt wird und so euer Paper verfälscht.

Würth Elektronik Best Paper Award

Es werden die besten drei Paper mit einem Best-Paper-Award ausgezeichnet, der von einer Jury, die sich aus Mitgliedern der IEEE Student Branch zusammensetzt, verliehen wird. Hierbei werden verschiedene Aspekte bewertet:

Würth
  • Review des Full Papers
  • Umsetzung der Anmerkungen für das Camera-Ready- Paper
  • Vortragsstruktur
  • Flüssiges Vortragen
  • Verständlichkeit

Falls der Vortrag in englischer Sprache gehalten wird, fließt dies in die Bewertung mit ein, d.h. ein englischsprachiger Vortrag darf weniger flüssig sein, als ein deutschsprachiger. Dieses Bewertungskriterium soll alle Teilnehmer dazu anregen, sowohl ein englischsprachiges Paper einzureichen, als auch einen englischsprachigen Vortrag zu halten, da dies auf wissenschaftlichen Konferenzen Standard ist.

Konferenzprogramm

Das Konferenzprogramm wird nach den Reviews hier bekannt gegeben. Die Vorträge werden in thematisch sortierte Sessions eingeordnet.

FAQ

Was ist eigentlich eine wissenschaftliche Konferenz?

Was ist eine wissenschaftliche Konferenz und was ist deren Ziel?

Bei einer Konferenz stellen Wissenschaftler, wie z.B. Doktoranden, neue Ergebnisse ihrer wissenschaftliche Arbeit vor, die so in dieser Form noch nicht veröffentlicht wurden. Die Ergebnisse werden in einem geschriebenen Artikel (Paper) eingereicht und bei der Konferenz in Form eines Vortrages oder eines Posters dem Fachpublikum präsentiert.

Eine solche Konferenz bietet Forschern und Ingenieuren die Möglichkeit, sich auszutauschen, neue Ideen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Neben den Fachvorträgen sind der Austragungsort, die "Social Events" und Abendveranstaltungen ein wichtiges Aushängeschild einer Konferenz.

Je nach Themengebiet und Reichweite der Konferenz treffen sich einige hundert Leute aus aller Welt.

Wie genau ist DIESE Konferenz einzuordnen?

Die IEEE Student Conference bildet den Ablauf einer "richtigen" Konferenz weitestgehend nach. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie alleinig Studeten die Möglichkeit biete, aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse zu präsentieren, sich mit gleichgesinnten Studenten auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und fachübergreifende Fachvorträge zu besuchen. Unsere zweitägige Konferenz wird neben Fachvortägen ein spannendes Programm mit "Social Event" , gemeinsamem Abendessen sowie Firmenvorträgen bieten. Zudem ist sie für Vortragende absolut kostenfrei.

Wer darf teilnehmen?

Die Konferenz umfasst thematisch alle Gebiete, die auch beim IEEE vertreten sind. Beiträge aus der Elektro- und Informationstechnik sowie der Mechatronik sind herzlich willkommen. Solltest du dir nicht sicher sein, ob dein Thema inhaltlich zu unserer Konferenz passt, kannst du uns gerne kontaktieren.

Die Teilnahme an der gesamten Konferenz ist für jeden Vortragenden kostenfrei. Um bei der Konferenz vorzutragen, müsst ihr euch zunächst, wie unterstehend erklärt, registrieren. Auch für Zuhörer und Tagesgäste ist das Besuchen der Fachvorträge sowie Firmenvorstellung kostenfrei.

Wie kann ich ein Paper einreichen?

Um ein Paper einzureichen, musst du dich im Conftool registrieren. Weitere Informationen findest du unter Anmeldung.

Wann muss mein Paper fertig sein?

Die Deadline für das Paper ist der 15.07.2018 30.07.2018. Bis zu diesem Termin muss das Paper eingereicht werden. Anschließend wird es von Doktoranden unserer Universität "gereviewed", d.h. gelesen, kontrolliert und bewertet. Genaue Angaben zum Paper und eine Vorlage findest du hier. Entspricht dein Paper den formalen und inhaltlichen Anforderungen, wirst du nach Magdeburg eingeladen.

Wie ist der Ablauf nachdem mein Paper akzeptiert wurde?

Sobald die Reviews zugänglich gemacht werden, kannst du auch einsehen, ob du an der Konferenz als Vortragender teilnehmen darfst oder nicht. Wirst du zur Konferenz eingeladen, musst du dein Paper unter Berücksichtigung der Reviews der Doktoranden bis zur Camera-Ready-Deadline (15.09.2018) überarbeiten. Außerdem musst du für die eigentliche Konferenz einen kurzen Vortrag vorbereiten (10 - 20 Minuten). Die genaue Zeitvorgabe wird veröffentlicht, sobald die Zahl der Teilnehmer feststeht.

Wie wird die Konferenz ablaufen?

Die Konferenz wird am ersten Tag (Do, 25.10.) um ca. 12 Uhr beginnen. Das gibt Teilnehmern mit einer längeren Anreise genug Zeit, um in Magdeburg anzukommen. Nachdem ihr euch registriert habt, werden die Vorträge um ca. 13 Uhr anfangen. Am Abend des ersten Tages wird es ein sogenanntes Social Event mit allen Teilnehmern geben. Am zweiten Tag werden morgens weitere Vorträge gehalten. Da der genaue Zeitplan von vielen Faktoren abhängt, wird er erst wenige Wochen vor der Konferenz veröffentlicht.

Wird mein Paper im IEEE Xplore System erscheinen?

Da es sich um eine Konferenz für Studenten handelt, welche hauptsächlich zum Sammeln von Konferenzerfahrung angedacht ist, werden die Paper nicht bei IEEE Xplore verfügbar sein. Es wird jedoch einen gedruckten Konferenzband (ohne ISBN-Nummer) mit allen akzeptierten Einreichungen für alle Referenten geben.

Gibt es eine Konferenzgebühr?

Nein, es wird keine Konferenzgebühr geben. Sollte dein Paper akzeptiert werden, wirst du (als Erstautor) nach Magdeburg eingeladen. Die Unterkunft (nur für Teilnehmer, die außerhalb von Magdeburg wohnen) und das Konferenz-Dinner werden von uns übernommen.

Wer organisiert meine Anreise nach Magdeburg?

Die Anreise nach Magdeburg musst du selbst organisieren. Falls du früher anreisen oder länger bleiben möchtest, kannst du uns gerne kontaktieren und wir versuchen dein Hotelzimmer für weitere Nächte zu buchen. Die Kosten dafür trägst du selbst.

Wer zahlt meine Reise nach Magdeburg?

Die Kosten für die Anreise nach Magdeburg trägst du selbst.

Wie werde ich in Magdeburg untergebracht?

Solltest du außerhalb Magdeburgs wohnen und zur Konferenz eingeladen werden, werden wir dir eine Unterkunft in einem zentral liegenden Hostel besorgen. Die Kosten (eine Übernachtung) für diese Unterkunft werden wir übernehmen. Dies gilt nur für den Erstautor des Papers. Zweitautoren oder andere Personen können auf rechtzeitige Anfrage im selben Hotel untergebracht werden. Die Kosten hierfür müssen selber getragen werden. Auch ein verlängerter Aufenthalt kann bei eigener Bezahlung von uns organisiert werden.

Anreise

Die Konferenz wird im Virtual Development and Training Centre (VDTC) des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) stattfinden:

Virtual Development and Training Centre Joseph-von-Fraunhofer-Straße 1 39106 Magdeburg

Falls ihr mit dem Auto anreist, könnt ihr in unmittelbarer Umgebung eine kostenlose Parkmöglichkeit finden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Nach der Ankunft am Hauptbahnhof fahrt ihr mit der Straßenbahnlinie 10 (Richtung Barleber See) bis zum Opernhaus, wo ihr zwei Optionen zur Weiterfahrt habt:

  • Straßenbahnlinie 5 (Richtung Messegelände) bis Askanischer Platz, dann zu Fuß etwa 8 Minuten bis zum VDTC
  • Buslinie 73 bis Endstation Wissenschaftshafen

Unterkunft

Die Adressen der Unterkünfte werden rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

Magdeburg

Der Wissenschaftstandort

Während die Magdeburger Industrie zur Wendezeit stark vom Schwermaschinenbau geprägt war, hat sich Magdeburg als Technologiestandort stark gewandelt.

Otto

Die Fachhochschule Magdeburg-Stendal und die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg sind dabei mit seinen naturwissenschaftlichen und technischen Fakultäten ein wichtiger Motor für die lokale Industrie und Forschung. Entsprechend befindet sich in unmittelbarer Universitätsnähe direkt am Elbufer der Wissenschaftshafen. Hier befinden sich das Institut für Kommunikations und Automation (ifak), das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, die „Experimentelle Fabrik“ (ExFa) als Forschungs- und Transferzentrum sowie das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF), welches vor knapp 10 Jahren zusätzlich das Virtual Development and Training Centre "VDTC" eröffnete. Mit dem "Forschungscampus Stimulate" haben die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in Partnerschaft mit Siemens AG Healthcare und dem STIMULATE Verein ein Kompetentzentrum auf dem Gebiet der Medizintechnik für die Erforschung und Entwicklung bildgeführter minimal-invasiver Diagnose- und Therapiemethoden geschaffen. Zurecht zählt Magdeburg mehreren Jahren zu den dynamischsten Städten Deutschlands.

Der Kulturstandort
Dom

Das Stadtbild der Kaiserpfalz von Otto "dem Großen" wird neben zahlreichen Kirchen, restaurierten Festungsanlagen und dem Hundertwasserhaus "Grüne Zitadelle" dominiert von Magdeburgs imposantem Dom. Direkt an der Elbe gelegen könnt ihr in den Strandbars und auf der Uferpromenade entspannen. Neben Hannover zählt Magdeburg seit Jahren mit seinen zahlreichen Parks zu den grünsten Städten Deutschlands, die hervorrangend zum Grillen, Sonnen und Joggen einladen. Das öffentliche Leben Magdeburgs ist durch seine vielen Studenten geprägt, die das vielfälltige Kulturabgebot bereichern und den Hasselbachplatz, das Barviertel Magdeburgs mit mehr als 50 Bars, Restaurants und Discotheken, beleben. Magdeburg bietet alles, was für eine spannende Konferenz und ein sich anschließendes abwechslungsreiches Wochenende nötig ist.

Otto-von-Guericke-Universität

Mit über 14 000 Studierenden wächst die Bedeutung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zunehmend als universitäres Zentrum der Lehre in der Region und über das Land Sachsen-Anhalt hinaus.

Uni

Die Universität trägt den Namen Otto-von-Guerickes (1602-1686), des berühmten Sohnes der Stadt Magdeburg, der durch seine bahnbrechenden Forschungen zum Vakuum weit über die Grenzen Deutschlands berühmt wurde. In der Tradition dieses großen Wissenschaftlers, Philosophen und Ingenieurs will die Universität lehren und forschen und sein humanistisches Werk fortsetzen.



Absorberhalle

In den letzten Jahren hat sich ein entscheidender Wandel in der universitären Forschung von der angewandten zur innovativen Grundlagenforschung vollzogen. Durch die Breite und Vielfalt der Disziplinen profilieren sich Forschungsschwerpunkte wie die Neurowissenschaften, die Immunologie, Nichtlineare Systeme, Neue Materialien, Prozesse und Produkte, Visualistik, Gesellschaftliche Transformation sowie Kommunikation und Kultur. Damit werden an der Universität Potentiale geschaffen, die die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Stadt und des Landes entscheidend fördern. Aber auch die Vernetzung mit den Wissenschaftsdisziplinen der Geistes- und Wirtschaftswissenschaften bestimmen das Profil in Lehre und Forschung der Universität mit.

Bibliothek

Der Campus der Medizinischen Fakultät im Süden der Stadt ist Ausbildungsstätte für etwa 1.300 angehende Ärzte und zugleich ein Zentrum für die medizinische Maximalversorgung der Bürger Sachsen-Anhalts. In den letzten Jahren haben sich die Zentren und Universitätskliniken zunehmend auf die Spezialversorgung der Patienten konzentriert.

Fraunhofer IFF

IFF

Als Technologiepartner für produzierende Unternehmen erforschen und entwickeln die Wissenschaftler vom Fraunhofer IFF Technologien, Verfahren und Produkte von der Idee bis zur Serienreife – und führen diese gemeinsam in die Praxis ein. Das Digital Engineering für die Entwicklung, Herstellung und den Betrieb von Produkten und Produktionssystemen spielt dabei eine besondere Rolle.

In seinen Forschungsfeldern "Intelligente Arbeitssysteme", "Ressourceneffiziente Produktion und Logistik" und "Konvergente Versorgungsinfrastrukturen" entwickelt das Institut praxisnahe Lösungen. Dabei setzen die Experten auf ihre Kompetenzen in der Robotik, beim Messen und Prüfen, bei der Gestaltung von Prozessen in Produktion und Logistik sowie bei der technologiebasierten Assistenz und Qualifizierung.

Würth Elektronik

Würth

Sponsoren

Weitere Sponsoren

Partner

IEEE Student Branch Magdeburg

Diese Veranstaltung wird organisiert von der IEEE Student Branch Magdeburg. Bei Fragen zur Teilnahme oder anderen Anliegen kontaktiert uns gerne.

email Kontakt  home Website

Felix Middelstädt

Chairman

email Kontakt

Lars Middelstädt

Sponsoring

email Kontakt

Christian Bednarz

Webmaster

email Kontakt

Christoph Lange

Konferenzkomitee

email Kontakt

Sebastian Südekum

Konferenzkomitee

email Kontakt

Mathias Magdowski

Konferenzkomitee

email Kontakt

Benjamin Hoepfner

Konferenzkomitee

email Kontakt

Eric Glende

Konferenzkomitee

email Kontakt

English version